DIY: Clipbörse von Kreativlabor Berlin

DIY-Clipbörse-Kreativlabor-Berlin (1)
Der Frühling naht langsam und wir sind ganz verrückt nach verspielten Mustern, hellen Farben und frühlingshaften DIY-Projekten. Für die Anleitung dieser Woche ist Julia von Kreativlabor Berlin bei uns auf dem Blog zu Besuch und zeigt Euch, wie Ihr eine großartige Clipbörse selber nähen könnt, mit den tollen Stoffen sind Frühlingsgefühle inklusive!

In dieser Anleitung werdet Ihr Schritt für Schritt lernen, wie Ihr eine süße Clipbörse mit Verzierung nähen könnt. Der Schnitt passt für einen 15cm breiten Bügel. Die fertige Tasche ist 18cm x 15cm x 7cm groß und bietet genug Stauraum für all Eure Schminkutensilien, wenn Ihr sie als Kosmetiktasche verwenden wollt. Sie eignet sich aber auch super als Handtasche für besondere Anlässe. Wenn Euer Taschenbügel kleine Ösen am oberen Rand hat, könnt Ihr z.b. noch einen schmalen Trageriemen anbringen.

Das Schnittmuster enthält bereits 1cm Nahtzugabe. Als Material für die Clipbörse eignen sich Baumwollstoffe, die nicht zu dünn sind und einen guten Stand haben. Dehnbare Stoffe eignen sich nicht. Alle Nähte werden verriegelt, d.h. am Anfang & Ende jeder Naht näht Ihr 2-3 mal auf der gleichen Stelle vor und zurück. Die Angabe „rechts auf rechts“ bedeutet, dass beide Schnittteile mit der Motivseite (also der später sichtbaren Seite) aufeinander gelegt werden – d.h. man sieht beim zusammennähen die Rückseite beider Stoffteile und erst nach dem Wenden die Vorderseite.

Ausdruck der Schnittmuster: Bitte beim Drucken darauf achten, dass Ihr 100% ohne Seitenverkleinerung eingestellt habt. Zur Überprüfung findet Ihr ein Kontrollquadrat auf dem Schnittmuster, welches Ihr nach dem Ausdruck abmessen könnt. Wenn es auf dem Ausdruck genau 1 x 1cm groß ist, habt Ihr alles richtig gemacht.

DIY-Clipbörse-Kreativlabor-Berlin (2)
Das braucht Ihr dafür:
Schnittmuster aus dem Freebook
Oberstoff Farbe 1: 18cm x 23cm
– Oberstoff Farbe 2: 26cm x 32cm
– Futterstoff: 26cm x 40cm
Vlies H630: 26cm x 40cm
– 45cm Spitze /Verzierung
Satinrose oder Schleifchen
Taschenbügel
Textilkleber (der auch auf Metall klebt)

DIY-Clipbörse-Kreativlabor-Berlin (3)
So wird es gemacht:
Zunächst schneidet Ihr Stoff und Vlies anhand der Schablonen aus dem Schnittmuster zu. Achtet darauf, dass das Schnittteile “Innenfutter” und “Unterteil” im Bruch zugeschnitten werden. Auch die Oberteile könnt Ihr im Bruch zuschneiden.
Wenn Ihr einen Stoff mit einem Motiv verwendet, das nur in eine Richtung zeigt, müsst Ihr die Schablone “Unterteil (Motiv nur in 1 Richtung)” verwenden.

Ihr benötigt folgende Schnittteile:
Oberstoff Farbe 1: 2x Oberteil
Oberstoff Farbe 2: 2x Unterteil (im Bruch)
Futterstoff: 1x Innenfutter (im Bruch)
Vlies H630: 1x Volumenvlies (gestrichelte Schablone, im Bruch)

DIY-Clipbörse-Kreativlabor-Berlin (4)
DIY-Clipbörse-Kreativlabor-Berlin (5)
Legt dann die beiden Oberteile mit der abgeschrägten Kante rechts auf rechts bündig an die obere und untere Kante des Unterteils an. Steckt es mit ein paar Nadeln fest und steppt dann entlang beider Kanten mit 1cm Nahtzugabe entlang.
Bügelt anschließend auf der Rückseite die Nahtzugaben auseinander und bügelt dann nochmal das gesamte Außenteil von der Vorderseite glatt.

DIY-Clipbörse-Kreativlabor-Berlin (6)
Legt nun das Volumenvlies mittig zentriert auf die linke Stoffseite des Außenteils. Legt ein angefeuchtetes Tuch darüber und bügelt das Volumenvlies anhand der Bügelanleitung auf dem Vlies auf (bei mir sind es 15 Sekunden auf Stufe II).

DIY-Clipbörse-Kreativlabor-Berlin (7)
DIY-Clipbörse-Kreativlabor-Berlin (8)
Schneide dann Euer Spitzenband oder eine andere Verzierung in 2 Stücke à 14cm. Legt jeweils einen Streifen genau auf die Naht zwischen Oberteil und Unterteil des Außenstoffs und fixiert sie mit ein paar Nadeln. Steppt anschließend beide Verzierungen knappkantig am Außenteil fest. Nun könnt Ihr noch eine Satinrose oder ein Schleifchen annähen.

DIY-Clipbörse-Kreativlabor-Berlin (9)
Klappt dann Außenteil und Innenteil mittig rechts auf rechts zusammen. Steckt dann beide Schnittteile mit Nadeln fest.

DIY-Clipbörse-Kreativlabor-Berlin (10)
Legt die Schablone “Innenfutter” auf den Außenteil auf und übertragt die beiden Markierungen an der oberen Rundung mit Schneiderkreide auf den Stoff.

DIY-Clipbörse-Kreativlabor-Berlin (11)
Schneidet dann an beiden Linien den Stoff ca. 4mm ein. Steppt entlang der äußeren Linie ausgehend von der Markierung nach unten. Der Einschnitt, den wir als Markierung gesetzt haben, liegt genau an dem Punkt, wo Eure Nadel einsticht.

DIY-Clipbörse-Kreativlabor-Berlin (12)
Klappt dann die unteren offenen Ecken deiner Tasche auf, so dass der Taschenboden direkt auf der Seitennaht liegt.

DIY-Clipbörse-Kreativlabor-Berlin (13)
Klappt die Nahtzugaben auseinander und fixiert die Ecke mit einer Nadel. Steppt dann mit 1 cm Nahtzugabe genau parallel zur äußeren Kante beide Ecken von Außentasche und Futtertasche ab.

DIY-Clipbörse-Kreativlabor-Berlin (14)
Kürzt anschließend die Nahtzugabe um 0,7cm.

DIY-Clipbörse-Kreativlabor-Berlin (15)
Eure Taschen sind jetzt schön dreidimensional geworden und haben am Taschenboden Volumen bekommen.

DIY-Clipbörse-Kreativlabor-Berlin (16)
Wendet die Innentasche (Futterstoff) auf rechts und steckt sie in die Außentasche (Oberstoff). Richtet die Seitennähte bündig aus und fixiert die oberen Rundungen mit ein paar Nadeln.

DIY-Clipbörse-Kreativlabor-Berlin (17)
DIY-Clipbörse-Kreativlabor-Berlin (18)
Steppt dann beide oberen Rundungen jeweils ausgehend von der Mitte mit 1 cm Nahtzugabe ab. Näht an den Seiten so weit wie Ihr könnt zur Innenkante. Auf der einen Seite bleibt dabei mittig eine Wendeöffnung von ca. 4cm.

DIY-Clipbörse-Kreativlabor-Berlin (19)
An den Seiten in der Mitte der Clipbörse sollte keine Öffnung mehr sein. Kürzt dann die Nahtzugaben an den oberen Rundung um 5mm.

DIY-Clipbörse-Kreativlabor-Berlin (20)
Wendet dann die Clipbörse durch die Wendeöffnung auf rechts. Steckt die Futtertasche nach innen und formt die oberen Rundungen schön aus. Klappt dann an der Wendeöffnung die Nahtzugaben nach innen und verschließt die Öffnung mit ein paar Nadeln. Die Wendeöffnung wird nun knappkantig zugesteppt. Diese Naht kann ruhig sichtbar sein, da der obere Bogen später im Taschenbügel verschwindet. Bügelt beide oberen Rundungen mit dem Bügeleisen schön glatt.

DIY-Clipbörse-Kreativlabor-Berlin (21)
Klappt den Taschenbügel auf und bestreicht eine innere Rundung mit etwas Textilkleber. Das geht am besten mit einem flachen Pinsel. Nehmt nicht zuviel Kleber, damit später nicht alles nach außen quillt.

DIY-Clipbörse-Kreativlabor-Berlin (22)
Schiebt dann vorsichtig eine obere Rundung der Clipbörse in den Bügel mit Kleber – achtet darauf, dass Ihr den Bügel richtig herum habt, so dass Ihr später die zweite Rundung der Clipbörse in den zweiten Bügel kleben könnt. Schiebt den Stoff mit den Händen oder einem abgerundeten dünnen Gegenstand in den Bügel hinein und lasst die erste Rundung einige Stunden gut durchtrocknen. Bestreicht dann den zweiten Bügel mit Textilkleber, schiebt die zweite Rundung der Clipbörse hinein und drückt sie fest. Lasst die Clipbörse dann mehrere Stunden trocknen.

DIY-Clipbörse-Kreativlabor-Berlin (23)
DIY-Clipbörse-Kreativlabor-Berlin (24)
DIY-Clipbörse-Kreativlabor-Berlin (25)
Viel Spaß beim Nähen!

 

Klickt einfach auf die einzelnen Materialien, um zum Produkt zu kommen.

Über mich:
DIY-Clipbörse-Kreativlabor-Berlin (26)
Ich bin Julia, Jahrgang ’83, und lebe mit meinem Freund und meiner kleinen Tochter in Berlin. Nach der Geburt meiner Tochter habe ich mir das Nähen selbst beigebracht und nähe nun in jeder freien Minute. Nebenbei betreibe ich meinen Blog Kreativlabor Berlin, wo ich über meine Nähprojekte berichte, andere Kreative und wunderschöne Stoffläden vorstelle und jede Menge DIY-Anleitungen veröffentliche. Im Februar 2014 erscheint mein erstes Buch “Babyschühchen nähen und meine Schnittmuster gibt es bei DaWanda zu kaufen.

Möchtet Ihr Eure Anleitung bei uns im Blog sehen? Dann füllt einfach die Vorlage aus (hier herunterladen) und schickt sie uns an anleitung@dawanda.com. Gute Fotos nicht vergessen!

 

Wenn Dir der Artikel gefallen hat, setze einen Bookmark oder teile ihn mit Freunden:

Beitrag von Luisa

geschrieben am 04.03.2014 um 07:50 Uhr.

Über Luisa

Lu näht und bastelt für ihr Leben gerne und liebt alle Selbermach-Projekte, die das Leben bunter und schöner machen. » Mehr von Luisa

Kommentar