Im Interview: Geraldine von ava&yves

Interview-Illustrationen-Ava&yves
Im heutigen Montagsinterview stellen wir Euch Geraldine vor, welche 2013 das Label ava&yves gründete. Sie ist studierte Grafik Designerin, war bereits Tänzerin und Akrobatin und zaubert mittlerweile verspielte Papierprodukte aller Art: Postkarten, Geschwisterbücher, Schreibtischunterlagen und noch vieles mehr.

Bitte stell Dich kurz vor:
Ich heiße Geraldine, bin 34 Jahre alt und habe zwei kleine Jungs: Yves (vier) und Oskar (eins). Ich wohne mit meinem Mann Thomas und den beiden Kids in der Stadt, die es eigentlich nicht gibt: Bielefeld. :-) Hier haben wir uns ein altes Häuschen gekauft und mit viel Einsatz und Schweiß saniert. Da mein Mann Innenarchitekt ist und ich Grafik-Designerin konnten wir hier super unsere Ideen verwirklichen. Ich habe Grafik Design studiert, dann für ein paar Jahre in Hamburg gelebt, bin wieder in meine Heimat nach Bielefeld zurück gekehrt, und habe nun nach meiner Babypause im Juni 2013 mein Label ava&yves gegründet. Bis zu meiner zweiten Schwangerschaft war ich außerdem Tänzerin und Akrobatin und habe auch zusammen mit meiner Duo-Partnerin Sylvia Hesse eigene Shows veranstaltet.
Interview-ava&yves-Illustrationen
Wie hast Du Deine kreative Ader entdeckt und wer inspiriert Dich? Hast Du Vorbilder im  Bereich Design? Wenn ja, wen und warum?
Kreativ war ich eigentlich schon immer. Bereits im Kindergarten habe ich am Liebsten gebastelt und gemalt. Dass ich Grafik Design studieren würde, stand für mich schon sehr früh fest. Vorbilder habe ich nicht direkt. Mich inspirieren nicht nur Kreative, sondern auch Menschen aus anderen Bereichen, meine Kinder, mein Mann, meine Umgebung; die unscheinbarsten Dinge lassen manchmal neue Entwürfe entstehen.

Adventskalender-DIYTaufbuch-ava&yves-PapierWeihnachts-Sticker-PapierGrosse-Schwester-Button

Wie kommst Du auf die Idee für neue Produkte und mit welchen Materialien arbeitest Du vornehmlich und warum?
Meine Ideen können überall und plötzlich entstehen. Manchmal bringe ich auch tagelang gar nichts aufs Blatt. Mein Sohn Oskar hat neulich mit Lego gespielt und einen Turm gebaut. Da dachte ich: Hey, tolle Farbkombi für mein neues Motiv. Ich liebe Papier und drucke fast ausschließlich auf hochwertigem Recyclingpapier. Zum Einen der Umwelt zuliebe, zum Anderen mag ich diese matte Optik sehr gern.

Beschreibe kurz Deinen kreativen Arbeitsprozess:
Meine Ideen kommen oft sehr spontan und werden dann direkt in mein Scribble Heft gebracht. Das habe ich deshalb immer bei mir und lege es auch abends ans Bett. Manchmal setze ich die Ideen direkt am Computer um, manchmal müssen sie auch längere Zeit im Heft verweilen, um sie dann irgendwann weiter zu entwickeln.

Teller-Grosser-BruderInterivew-Babybauch
Nenne uns Deine liebsten Orte im Netz (Blogs, Webseiten, Portale etc.):
Das wechselt des öfteren, weil ich immer wieder neue tolle Seiten entdecke, die mich begeistern und inspirieren. Hier sind zwei Seiten, die mir aktuell sehr gut gefallen:

Wie siehst Du Deine Zukunft als DesignerIn bzw. KunsthandwerkerIn? Worauf dürfen wir und noch freuen?
Ich möchte auf jeden Fall mit meinem Label ava&yves weiter machen. Es gibt schließlich nichts Schöneres, als seine eigenen Sachen zu entwerfen! Ich arbeite gerade an meiner ersten ava&yves Weihnachtskollektion und bin da mit vollem Herzblut und Leidenschaft dabei, da ich Weihnachten liebe. Ich denke da werden auch ein paar Produkte dabei sein, die man vielleicht noch nicht so oft gesehen hat und hoffe, dass die Leute es mögen werden.

Nenne bitte Deine drei Lieblingsshops auf DaWanda (mit Links) und verrate uns warum Du sie so magst:

  •  Hellicopter -Unglaublich tolle Illustrationen.
  •  Jipi Jipi – So schöne Stofftiere hab ich noch nie gesehen.
  •  acht15 – Der Punk-Rahmen schmückt derzeit unsere Schlafzimmer-Wand.

Dein Schlusswort?
Trau dich und verfolge die Idee, an der dein Herz hängt!

P.S.: Wenn Ihr auch im Montagsinterview vorgestellt werden möchtet, sendet bitte Euren ausführlich ausgefüllten Fragebogen an Anna unter [email protected]. PS. Fotos im Querformat nicht vergessen!

Wenn Dir der Artikel gefallen hat, setze einen Bookmark oder teile ihn mit Freunden:

Beitrag von Anni

geschrieben am 21.10.2013 um 10:00 Uhr.

Kategorie: Interviews

Tags:

Über Anni

Anni ist absoluter Kopenhagen-Fan und liebt es, ihre eigenen vier Wände mit selbstgemachten Lampen & Co. zu verschönern. Im Blog kümmert Anni sich hauptsächlich um die Verkäufer-Interviews. » Mehr von Anni

Kommentar