Im Interview: Catherina von dearpumpernickel

DaWanda_Shop_dearpumpernickel

“Ich liebe es, die Vögel in einem der zahlreichen Hamburger Parks zu beobachten und ihnen zuzuhören” – sagt Catherina vom DaWanda-Shop dearpumpernickel. Aus dieser Inspiration entstehen verträumte Aquarelle von Vögeln, Waldtieren und Landschaften. Erfahrt mehr über die Künstlerin Catherina im Interview.

Bitte stell Dich kurz vor:
Meine Name ist Catherina Türk, ich bin freischaffende Künstlerin aus Hamburg. Ich habe lange Zeit in London gelebt, studiert und gearbeitet und bin nun, nach fast acht Jahren in der Ferne, zurück in meiner geliebten, grünen Heimatstadt Hamburg

Wie hast Du Deine kreative Ader entdeckt und wer inspiriert Dich? Hast Du Vorbilder im Bereich Design? Wenn ja, wen und warum?
Schon als Kind habe ich am Liebsten gemalt, gezeichnet und gebastelt, eigentlich gab es für mich nie wirklich eine Frage, ich musste einen künstlerischen Beruf ergreifen. Mein Umfeld, insbesondere meine Familie, hat mich dabei von Anfang an sehr stark unterstützt. Inspiration finde ich vor allen Dingen in der Natur, in Landschaften, bei Tieren, in der Stille. Snow, die Mischlingshündin meiner Eltern, ist außerdem eine ständige Quelle der Inspiration! Künstler, die mich in meiner freien Tätigkeit beeinflusst haben, sind u.a. Gordon Matta-Clark, Rachel Whiteread, aber auch die zarten Aquarelle von Louise Bourgeois und Tracey Emin.

Wie kommst Du auf die Idee für neue Produkte und mit welchen Materialien arbeitest Du vornehmlich und warum?
Ich liebe es, die Vögel in einem der zahlreichen Hamburger Parks zu beobachten und ihnen zuzuhören. Außerdem, wie bereits oben erwähnt, ist Snow, unsere Hündin aus dem Tierheim, mit ihren Flausen eine ständige Inspiration, sie ist so wild wie die ursprüngliche Natur und gleichzeitig so zart. Diese Zartheit und die Seele der Tiere versuche ich in meinen Aquarellen einzufangen. Ich arbeite vornehmlich mit Aquarellfarben auf Papier. Die Farben mit ihrem Eigenleben und ihren Anwendungsmöglichkeiten von kaum sichtbar bis sehr intensiv bieten mir die Möglichkeit unterschiedlichster Ausdrucksformen.

Beschreibe kurz Deinen kreativen Arbeitsprozess:
Häufig – nein, immer, beginnt dieser mit einem reinen weißen Blatt Papier. Ich arbeite häufig nach meinen schnell dahin geworfenen Skizzen, nach Fotos, oder auch nach dem lebenden Motiv. Die Farbe selbst hat außerdem einen großen Einfluss auf die Entwicklung des Bildes – Aquarellfarbe ist unberechenbar und ich liebe die Mischung aus Kontrolle und Zufall, die mir dieses Medium ermöglicht.

DaWanda_Shop_dearpumpernickel_Arbeitsplatz
Wie würdest Du Deinen Stil beschreiben und was kennzeichnet ihn?
Ich arbeite zumeist mit sehr, sehr zarten, stark verdünnten Farben und relativ naturalistisch. In meiner freikünstlerischen Arbeit arbeite ich auch sehr abstrakt, aber die Motive für meine Aquarelle sind in sich schon perfekt und ich möchte mit meinen Bildern ihr Wesen darstellen.

Wie siehst Du Deine Zukunft als DesignerIn bzw. KunsthandwerkerIn? Worauf dürfen wir uns noch freuen?
Wie bereits erwähnt, bin ich auf der Suche nach einem geeigneten Atelier hier in Hamburg. Neben der geliebten Aquarellmalerei möchte ich gerne wieder mehr in die Bildhauerei und Installationskunst eintauchen, ich liebe das Arbeiten mit Materialien und Werkzeugen, wie ihr es auch auf meinem Blog sehen könnt. Ich bin außerdem fest entschlossen, mich dieses Jahr an der Landschaftsmalerei zu versuchen! Langfristig möchte ich die Kunst und das selbstbestimmte Arbeiten immer mehr auch zu meinem Hauptbroterwerb machen.

Hast Du „Kollegen“, mit denen Du Dich über Techniken, Tricks und Ideen austauschst? Wie wichtig ist Dir das Netzwerken mit anderen Kreativen?
In London hatte ich ein relativ großes Künstlernetzwerk durch meine Studienzeit, hier baue ich mir mein Netzwerk erst auf. Hamburg hat eine kleine, aber feine Kunstszene – anders als z.B. in Berlin sind Künstler hier schon sehr in der Minderheit! Der Austausch über die Kunst mit anderen Künstlern, eigentlich aber sogar mit alllen Menschen in meinem Umfeld, ist absolut essentiell. Als Künstler ist es für mich wichtig, nicht in einem Vakuum zu leben, oder auch zu stark in meinem eigenen Kopf, ich bin ein Teil der Welt, die meine Kunst reflektiert.

DaWanda_dearpumpernickel_Grafik_bunterVogelDaWanda_dearpumpernickel_Rehgrafik

DaWanda_dearpumpernickel_Grafik_RegentropfenDaWanda_dearpumpernickel_Vogelgrafik
Welche Rolle spielt DaWanda für Deine kreative Tätigkeit und was hat sich für Dich verändert, seit dem Du Deinen DaWanda-Shop eröffnet hast?
Dawanda hat meinem Selbstvertrauen, die Kunst auch zum Beruf und Gelderwerb zu machen, enormen Auftrieb gegeben. Kürzlich wurde mein kleines Rotkehlchen zu einem „Handmade Lieblinge“ gekürt und war sogar in der Zeitschrift „Living at Home“ zu sehen, so etwas motiviert ungemein. Dawanda ist ein wichtiger Bestandteil in meiner Entwicklung zu einer selbstbestimmten, selbständigen Lebensführung.

Welchen Ratschlag würdest Du jemanden geben, der vor hat seine kreativen Träume zu verwirklichen? Was würdest Du DaWanda-Neulingen raten?
Das Allerwichtigste ist, sein eigenes Produkt zu lieben und von dessen Einzigartigkeit überzeugt zu sein. Fast genauso wichtig ist eine gewisse Hartnäckigkeit und Geduld – ich lerne erst jetzt, das es völlig in Ordnung ist, wenn der Erfolg nicht über Nacht kommt. Denke in kleinen Schritten, setze Dir Ziele, arbeite hart aber sei auch geduldig mit Dir selber. Und liebe Dein Produkt – damit meine ich auch die Art und Weise, wie Du es präsentierst, sogar, wie Du es versendest – der Empfänger wird merken, was Dir Dein eigenes Werk bedeutet.

Nenne bitte Deine drei Lieblingsshops auf DaWanda (mit Links) und verrate uns warum Du sie so magst:

  • Louzou – Ich liebe die Schnitte und Muster!
  • The Knit Kid – Ganz besondere, sehr zarte Strickkreationen.
  • Sunday Creations Traditionelle, handgestrickte Islandpullover und mehr. Wunderbar, wenn Tradition so fortgeführt wird.

Dein Schlusswort?
Nicht wirklich meines, aber Picasso’s: „Kunst wäscht den Staub des Alltags von der Seele.“ Ein schöner Satz und ein schönes Ziel!

P.S.: Wenn Ihr auch im Montagsinterview vorgestellt werden möchtet, sendet bitte Euren ausführlich ausgefüllten Fragebogen an Anna unter interview@dawanda.com. PS. Fotos im Querformat nicht vergessen!

Wenn Dir der Artikel gefallen hat, setze einen Bookmark oder teile ihn mit Freunden:

Beitrag von Anni

geschrieben am 22.07.2013 um 10:00 Uhr.

Kategorie: Interviews

Tags:

Über Anni

Anni ist absoluter Kopenhagen-Fan und liebt es, ihre eigenen vier Wände mit selbstgemachten Lampen & Co. zu verschönern. Im Blog kümmert Anni sich hauptsächlich um die Verkäufer-Interviews. » Mehr von Anni

3 Kommentare

  1. Anni (22.07.13 11:04 Uhr)

    Wunderbare Arbeiten! Ich liebe Rotkehlchen und dieses hier ist ein ganz besonders hübsches Exemplar.
    Liebe Grüße
    Anni

  2. Christin von Festtagsstimmung (22.07.13 19:23 Uhr)

    Mein Mann und ich haben einen von Catherina Türk gemalten Vogel hübsch gerahmt in unseren Wohnzimmer hängen und er sieht einfach wunderschön aus! Das Aquarell war nach langen suchen das erste Bild, welches meinen Mann und mir auf Anhieb gefallen hat. Ein Kompromiss der schönsten Sorte!

    Viele Dank und liebe Grüße Christin

  3. elizabeth (14.03.15 09:15 Uhr)

    i have several of the deer prints and they are beautiful! so delicate.

Kommentar