Hinter den Kulissen von Krishnane

Feines Merino, Kid Mohair, Babyalpaka, Kaschmir und Seide – schon die Materialien, aus denen Christiane von Krishnane ihre Produkte fertigt, tragen verheißungsvolle Namen.
Durch unzählige, winzig kleine Maschen wachsen Millimeter für Millimeter wahre Kunstwerke in Christianes Händen heran. Mit außergewöhnlicher Geschicklichkeit schlingt sie die fast unsichtbaren feinen Fäden um die Nadeln, zieht sie durch die Maschenbündel und kreiert so ihre “Zauberumhänge”, edle Schals und kostbare Stolen. Die Besonderheit von Krishnanes Kostbarkeiten liegt in der Kombination von zierlichen Strickmustern und filigranen Häkelspitzen. Auch zarte Armstulpen, Häkelmützen und Besonderes für Bräute gibt es bei Krishnane, und aufgrund der riesigen Nachfrage seit einiger Zeit auch Anleitungen für ihre Produkte.
Und so entstehen aus kleinen Elfengespinsten feine Elfenträume, die gleichzeitig federleicht und kuschlig wärmend ihrer Trägerin ein elfengleiches Gefühl geben.

Wie unglaublich lange Christiane an einer Elfen-Stola strickt und häkelt und wer den Namen Krishnane erfunden hat, erfahrt Ihr im Video!

Als DIY-Tipp hat sich Christiane ein bezauberndes Blüten-Band für alle Kommunionkinder ausgedacht und dazu sogar eine Anleitung erstellt!

Die wunderschönen Kostbarkeiten könnt Ihr im DaWanda-Shop von Krishnane kaufen:


Danke für die Musik, Kevin MacLeod!

Frühling und Sommer sind ja die beliebtesten Zeiten zum Heiraten – seid Ihr auf eine Hochzeit eingeladen oder feiert sogar eure eigene? Dann besucht unsere Hochzeits-Kategorie!

Wenn Dir der Artikel gefallen hat, setze einen Bookmark oder teile ihn mit Freunden:

Beitrag von Lena

geschrieben am 05.04.2012 um 17:27 Uhr.

Über Lena

Lena macht die DaWanda-Videos und hat ein großes Faible für Altes und Handgemachtes. Sie liebt Fahrradspaziergänge im Sonnenschein, Flohmärkte und leckeres Essen. Ihr erstes DIY-Großprojekt war ein pinkes Kissen (im zarten Alter von fünf Jahren und mit Omas tatkräftiger Unterstützung) und mithilfe ihrer neuen Nähmaschine und den DaWanda Nähanleitungen wagt sie sich mittlerweile auch an Klamotten. » Mehr von Lena

Kommentar