XMas-DIY: Vintage-Adventskalender

Wie versprochen, folgt heute der nächste Vorschlag für einen selbstgemachten Adventskalender. Christiane vom DaWanda-Shop renna-deluxe hat sich dazu ihrem alten Musikbuch gewidmet. Nicht etwa, um sich im Gesang zu üben. Die Notenblätter inspirierten sie vielmehr dazu, sich einem ganz anderen Talent hinzugeben und zwar ihrer Faltkünste. Sie hat uns eine tolle Idee für einen Vintage-Adventskalender zukommen lassen. Für diesen benötigt Ihr keinen Kleber, aber auch keine ausgeprägten Origami-Künste. Wir empfehlen nur ein wenig Übung mit normalem Papier, um das schöne Notenpapier vor unglücklichen Falt-Fauxpas zu bewahren. Außerdem ist es von Vorteil, wenn Ihr bereits vorher die Adventskalenderfüllungen beisammen habt, denn Ihr solltet ihn schon beim Basteln mit süßen Kleinigkeiten bestücken. Einmal verschlossen, können neugierige Adventskalender-Schnüffler nämlich schwer hineinluchsen ohne sich durch zerknitterte Tütchen verdächtig gemacht zu haben.

Das braucht Ihr:
..

.
.
So geht’s:

Schneidet aus dem Notenpapier 24 Quadrate á 20 x 20 cm. Faltet das Quadrat in der Diagonalen zu einem Dreieck.

Faltet nun die Ecke D auf A und die Ecke C auf B, so dass die Ränder parallel zum unteren Rand liegen. Steckt die vordere Klappe in das Dreieck.

Füllt die Tüte mit einer Kleinigkeit. Zum Schließen der Tüte faltet Ihr die hintere Klappe nach unten und locht die Tüte.

Das macht ihr insgesamt 24 mal. Locht alle 24 blanko Tonpapierkreise und beschriftet sie mit den Zahlen 1 – 24. Zum Schluss befestigt Ihr die Zahlen mit der Kordel an den Tüten und hängt sie an einen Zweig, an die Wand, … einfach dorthin, wo dieser Vintage-Adventskalender am schönsten hinpasst.

.
Die Manufaktur – die Freude an der Fertigung mit der Hand – ist für Christiane eine wunderbare Ergänzung zu ihrem Beruf als Designerin.

Eine große Leidenschaft für Stoffe & Papiere verführt sie fast täglich diese Materialien zu falten und zu bearbeiten.

Ihr könnt Euch davon selbst überzeugen, in ihrem Shop renna-deluxe.

Danke Christiane für diesen coolen Adventskalender im Vintagestil!!!

.
Möchtet Ihr uns auch Eure Weihnachts-Anleitung schicken?
Dann füllt einfach die Vorlage aus (hier herunterladen) und schickt sie uns an [email protected] Gute Fotos nicht vergessen!

Wenn Dir der Artikel gefallen hat, setze einen Bookmark oder teile ihn mit Freunden:

Beitrag von Angelika

geschrieben am 17.11.2011 um 11:14 Uhr.

8 Kommentare

  1. Martina Heyden (17.11.11 16:02 Uhr)

    Hallo Angelika, was für eine wundervoll einfache Idee. Die Tüten lassen sich sicherlich in Größe und Material unendlich variieren. Eine erfolgreiche Adventszeit wünscht
    Martina aus Borkwalde

  2. Weissherz (17.11.11 16:14 Uhr)

    Ich bin begeistert! Stimmig wäre es, wenn, man für die Tüten nur Noten von Weihnachtsliedern nimmt.

  3. Rebekka (17.11.11 16:29 Uhr)

    Ouiiii sehr schick die Idee!!! Mal sehen, vielleicht wird es am WE gleich mal nachgebastelt! :-)

  4. LinaLuna (18.11.11 13:17 Uhr)

    Ui, das sieht wirklich klasse aus…

  5. handmade (22.11.11 20:03 Uhr)

    hallo,
    ich hab da mal ne frage: ich würd das so gern mal nach basteln aber will nicht extra bücher zerschneiden . habt ihr da ne lösung für mich????

    danke

    carina

  6. erdbeermango (25.11.11 15:06 Uhr)

    Liebe Carina,

    du brauchst dafür nicht extra deine alten Mozart-Sonaten zu zerstören ;-)

    In vielen Bastelläden gibt es Papier, das mit schönen Motiven bedruckt ist. Zum Beispiel Noten, Blumen, und, und, und…

    P.S.: Die Idee mit dem lackierten Ast finde ich besonders schön!

  7. Tanya Halligan (24.11.12 06:28 Uhr)

    We are making these for Xmas, so awesome. Thank-you for blogging these

  8. Christmas advent calendar | Simple Style Finds (21.02.13 00:47 Uhr)

    […] By Tanya November 26, 2012 Advent calendar branch Chocolate Christmas Envelope instructions Paper Hello Friends For Christmas this year my daughter decided to make lots of home-made decorations. Of course first up is an advent calendar for the 1st of December. She found a unique one that she fell in love with at blog.dawanda.com. This is her version below. I think it looks awesome. Now to the instructions on how to make the envelopes. Firstly cut 25 pieces of paper, my daughter used a Sudoku puzzle cut out of a newspaper, photocopied and printed 24 times. The size depends on the number of chocolates you want  to put in the envelopes, my daughter made the ones pictured a bit larger to hold 2 chocolates, 1 for her mum as well. Then fold the square on the diagonal to form a triangle Now take the corner D across to A, then corner C across to B, so that the edges are parallel to the lower edge. Tuck the front door in the triangle. Fill the bag with a chocolate or 2, or you might like to put a small gift into each one as a surprise. Next get some round tags or even stickers. My daughter used circles cut out of a sheet of scrap-booking paper and numbered them 1 to 25. Attach the circles by punching a hole through the top of the envelope and circle, then attach both with bakers twine in a colour of your choosing. Finally hang them from your branch, and enjoy. Instructions courtesy of  blog.dawanda.com […]

Kommentar