DaWanda DIY-Special: Schallplatten-Ohrringständer

schallplatten-ohrringhalter-4Zum Bergfest unseres DIY-Septembers zeigen wir Euch heute wie Ihr eine ausgediente (!) Schallplatte in einen rockigen und dekorativen Ohrringhalter upcyceln könnt. Diese originelle Idee lieferte uns Nici vom DaWanda-Shop nifuu und sie spricht damit alle Vinyl– und Schmuck-Fans, die ihre Lieblings-Schmuckstücke immer gut aufbewahrt wissen wollen oder stilvoll auch zu Hause in Szene setzen wollen. Es ist manchmal doch so einfach…

Das braucht Ihr:schallplatten-ohrringhalter-1

So schnell und einfach geht’s:

Schnappt Euch eine alte Schallplatte (bitte nicht von Elvis, den Beatles oder sonstigen musikalischen Meistern – sonst blutet Nici’s Herz!), eine Sicherheitsnadel und eine Kerze, Teelicht oder ähnliches. Bitte bastelt an einem gut durchlüfteten, aber windgeschützten Ort!

Die Sicherheitsnadel vorsichtig auseinander biegen. Ihr solltet eine große Sicherheitsnadel nehmen, denn sie wird schnell heiß! Am besten habt Ihr einen Teller oder ähnliches beiseite, auf dem die Stecknadel zwischendurch auskühlen kann. Zündet die Kerze an und haltet die Sicherheitsnadel darüber (nicht direkt in die Flamme). Nach kurzer Zeit, wenn die Nadel heiß ist, könnt Ihr damit durch die Schallplatte stechen („schmelzen“). Wichtig: Bitte haltet Euer Gesicht nicht zu nah an die Schallplatte, wegen der Dämpfe.
schallplatten-ohrringhalter-2schallplatten-ohrringhalter-3
Ihr braucht natürlich jeweils zwei Löcher für ein Paar Ohrringe. Sowohl Ohrhänger als auch Ohrstecker sehen toll aus an der Schallplatte – wenn Ihr die Löcher dick genug schmelzt, könnt Ihr auch Eure Halsketten befestigen. Nun könnt Ihr die Schallplatte nach Wunsch noch verzieren, zum Beispiel mit einem Stück Stoff oder Papier. Plüsch oder Fellimitate rocken auch richtig gut! Mit zwei Löchern am oberen Rand und einer Schnur/Band/Kette/etc. kann die Schallplatte aufgehängt werden. Ihr könnt aber auch eine Buchstütze am Rücken anbringen, dann habt Ihr einen richtigen Ohrringständer!

bild-nifuuDas ist Nici bzw. nifuu – ein Spitzname aus ihrer Kindheit. So hat sie auch ihren DaWanda-Shop getauft. nifuu bastelt für ihr Leben gern und liebt Schmuck – deswegen findet Ihr in ihrem Shop Rock’n’Roll-inspirierte Schmuckstücke und Accessoires – Gitarrenohrringe, Plektrenanhänger, Schallplattenaccessoires und mehr!

Möchtet Ihr uns auch Eure Anleitung schicken? Dann füllt einfach die Vorlage aus (hier herunterladen) und schickt sie uns an [email protected] Gute Fotos nicht vergessen!

Wenn Dir der Artikel gefallen hat, setze einen Bookmark oder teile ihn mit Freunden:

Beitrag von Angelika

geschrieben am 15.09.2011 um 10:00 Uhr.

5 Kommentare

  1. Schnippelschnett (15.09.11 13:31 Uhr)

    Eine Schallplatte und viele andere tolle Ideen zur Schmuckaufbewahrung hab ich auch im Shop: http://de.dawanda.com/shop/schnippelschnett

  2. donnadora (03.10.11 14:12 Uhr)

    Das ist ja eine ganz tolle Idee. Bin schon die ganze Zeit am Überlegen, wie ich meine Ohrringe &Co. präsentieren soll. Danke für diesen Denkanstoß.
    Liebe Grüße
    donnadora

  3. KleinerWicht (22.10.11 19:37 Uhr)

    Ist ne super tolle Idee. Hab allerdings mit dem Ende eines Kleiderbügels die Löcher “reingebrannt”, da sie mir durch die Sicherheitsnadel zu klein waren.
    Sieht aber supertoll aus :)

    Lg

  4. apartesstanniol (14.11.12 18:23 Uhr)

    Hallo Angelika!
    Ich hatte keine alten Schallplatten und hab mir deswegen welche gekauft. Jetzt bin ich allerdings darauf gestoßen, dass die unterschiedlich dick sind. Weil ich leider nicht so viele habe, würde es mich interessieren, ob es vielleicht Erfahrungswerte gibt welche sich für nen Ohrringhalter besser eignet, da ich sonst auch gern versuchen würde daraus eine Schale zu “schmelzen” per Mikrowelle/Ofen.
    mfg
    Ramona

  5. Turn simple into clever - PART II - mimaqua.de (08.03.17 21:16 Uhr)

    […] Diese Idee hat nicht nur mit Upcycling zu tun, nein, sie hat auch noch richtig Stil und Charme. Ich denke, dass eher weniger von euren Bekannten solche coolen Ohrringständer Zuhause stehen haben. Für diese Anleitung vom DaWanda-Blog gibts 100 Gummipunkte ;D […]

Kommentar