Carpe DIYem-Interview & Strickschal-DIY mit VERAEN

Unsere Selbermacher-Interview-Reihe im DIY-September führt heute Anne mit einem klaren Motto fort: “VERAEN dreht einiges um, lässt manches weg und schreibt Kleines groß!” Wie DIY-Fan Anne zu Strickschmuck- und Accessoires kam und was ihr beim Selbermachen wichtig ist, erfahrt Ihr im Interview. Lest unbedingt bis zum Ende, denn dort versteckt sich noch eine tolle Strick-Anleitung, die ganz ohne Nadeln funktioniert!

Wie kam es zur Idee, Schmuck und Accessoires aus Strick herzustellen?

Ich hatte das Glück, dass mich in meinem Studium viele traditionelle Techniken wie Klöppeln, Weben, Sticken, Drucken und eben auch Stricken umgeben haben. Dabei wurde Strick das ultimative Medium als Textildesignerin um alle meine Ideen in Produkte zu projizieren. Durch mein großes Faible für Mode war es nur die logische Konsequenz Schmuck und Accessoires zu `erstricken`.

.

Warum hat es Dir gerade Strick angetan?

Mit Strick ist einfach alles möglich! Nicht nur Muster und Strukturen sondern auch räumliche Gebilde. Ich kann in jede Richtung und Tiefe stricken, jedes erdenkliche Material verwenden und jede Zeit alles wieder auftrennen und von vorn beginnen. Strick ist vergänglich, traditionell, innovativ, grob, zart, transparent, bunt, voluminös, steif, flexibel, unregelmäßig… .

Wie werden Deine Produkte hergestellt? Wie wählst Du Material und Farben aus?

Designt und hergestellt werden alle Produkte in meinem kleinen Atelier in Dresden. Klassisch gestrickt, mit alten Techniken, modernen Hilfsmitteln, erlernten Know-How, viel Fleiß und nicht zuletzt Herzblut. Die Farbwahl ist intuitiv, und oftmals verarbeite ich Eindrücke und Farbthemen die mich umgeben.

Wie entwickelst Du neue Ideen für Strick-Schmuck und -Accessoires?

Die Ideenfindung ist oftmals spontan, und ich probiere einfach mit verschiedenen Materialien, Dimensionen und Techniken. Manchmal sind die Produkte total durchdacht und hinter ihnen steht ein Konzept, aber genauso entstehen Sachen einfach weil sie mir gefallen und „hübsch“ sind.

Was würdest Du irgendwann gern stricken? Hast Du so etwas wie einen “Strick-Traum”?

Wie jeder Designer Träume ich von genügend Zeit, Geld, Freiraum und Anerkennung für das was ich tue. Und genau dies hätte ich gern für eine gestrickte Haute Couture Kollektion.

Schlusswort von VERAEN:

Ich denke das Wichtigste für DIY ist, dass man es immer auf seine eigene Art tut. Genau dies versuche ich auch mit Veraen.

Vielen Dank für das Interview, Anne.

Doch genug der Theorie und Worte, jetzt wird gestrickt! Denn VERAEN hat gleich noch eine Finger-Strick-Anleitung mitgeschickt:

DIY-Anleitung  „HIGH (five) for KNIT“

Das brauchst Du:

  • Wolle, möglichst grob und zwei Knäuel, in den Farben Deiner Wahl
  • einen Stift
  • zwei Hände

 

Knote eine Schlaufe.

Schlinge den Faden locker um vier Finger.

Führe den Faden oberhalb der Schlinge zurück.

Nun ziehe jede Schlaufe über den lockeren Faden und schiebe sie über die Fingerspitzen nach hinten. Dies wiederholst du an jedem einzelnen Finger von rechts nach links und zurück! Reihe um Reihe!

(Pause) : Um die Hände für andere Sachen zu benutzen einfach die Maschen auf den Stift ablegen und später erneut aufnehmen.

 Stricke mehrere „Schals“, vielleicht in verschiedenen Farben, verknote sie, verstricke sie, nähe sie zusammen oder kreiere etwas komplett Neues.

Vielen Dank an VERAEN für diese wunderbare Anleitung.

Hast Du das Finger-Stricken schon probiert?

Wenn Dir der Artikel gefallen hat, setze einen Bookmark oder teile ihn mit Freunden:

Beitrag von Sarah

geschrieben am 14.09.2011 um 16:47 Uhr.

Über Sarah

Sarah ist Handarbeits-Kennerin, geht gern auf Abenteuerreisen und probiert immer wieder neue DIY-Techniken aus. Am liebsten illustriert, näht und schreibt sie, wie hier über Trends und Aktionen. » Mehr von Sarah

23 Kommentare

  1. Cutelicious (14.09.11 17:39 Uhr)

    Wow – wie genial ist das denn!!!! Das muss ich mit meiner Tochter probieren. Die ist 6 und will immer alles machen, was Mama macht. Aber mit Stricknadeln zurechtkommen ist doch nicht soooo einfach. DAS kriegt sie bestimmt auch hin! Und es sieht superklasse aus!!!

    Ganz lieben DANK!!!!

    Liebe Grüße

    Ursula

  2. Silke Weber (15.09.11 07:34 Uhr)

    supertoll, damit kann ich sogar etwas anfangen :)
    Ich freu mich wird gleich heute Abned ausprobiert!

  3. Bellalotte (16.09.11 15:55 Uhr)

    Klasse Anleitung, dankeschön. Damit kommen Kind und auch Mutter klar :)
    Liebe Grüße Doreen

  4. manuela (17.09.11 15:08 Uhr)

    das habe ich sogar schon in der schule gelernt =)

  5. Beanie (18.09.11 08:44 Uhr)

    Fingerstrick ist immer wieder ein tolle Sache. Es lassen sich auch hübsche Colliers damit herstellen, je nachdem, welches Material man verwendet.

  6. Gina (18.09.11 09:20 Uhr)

    wie genial ist das denn!!
    Super hab ich so noch nicht gekannt.
    Macht Lust auf Nachmachen ;-)

    Und, du hast eine tolle Werkstatt, zu beneiden
    Herzliche Grüße von Gina

  7. Baumeister (18.09.11 16:56 Uhr)

    Das find ich ja super, muß ich unbedingt mal ausprobieren. Temperaturen sind für Schals ideal, so um 11 Grad.
    Gratulation zu dem schönen Atelier !

  8. TanteMeier (18.09.11 20:34 Uhr)

    Super Idee!
    Danke fürs Teilen!
    Den ersten Schal habe ich bereits fertig. Toll, toll toll!

  9. Nadine (19.09.11 09:20 Uhr)

    Das sieht genial aus! Ich stricke überhaupt nicht, hab nicht mal einen Plan, wie das geht, aber dies hier zwingt mich glatt, es mal nachzumachen!

  10. walmat (20.09.11 11:43 Uhr)

    super idee, schöne fotos die zum ausprobieren verführen;-)

  11. Nadine (25.09.11 09:23 Uhr)

    Das ist so toll, dankeschön!!!

  12. Barbie (25.09.11 12:05 Uhr)

    Ganz tolle Idee!

    Ich hab keine Ahnung vom Stricken, wie beende ich das Ganze denn?!

  13. Jenny (27.09.11 22:10 Uhr)

    Das ist eine ganz tolle Idee! Geht superschnell so nebenbei, macht Spaß, sieht witzig aus…

  14. ANNE VON VERAEN (04.10.11 14:24 Uhr)

    @Barbie
    “Ganz tolle Idee!
    Ich hab keine Ahnung vom Stricken, wie beende ich das Ganze denn?!”
    ———> Wenn du deine gewünschte Länge erstrickt hast, kannst du das Gestrickte nun “Abketteln”. Einfach die Masche(=Schlinge)vom Zeigefinger nach rechts, auf den nächsten Finger “übertragen”. Dann den Faden durch die beiden Schlingen ziehen. Die dabei entstandene Masche auf den nächsten Finger nach rechts übertragen. Diesen Vorgang solang Wiederholen bist du auch durch die letzte Masche einen Faden ziehst und diesen mit einer Nadel verstechen kannst….

    @ ALLE
    VIELEN DANK!
    ANNE VON ▼ERAEN

  15. Stulpen stricken (Fortsetzung) « Jolandas Wohnzimmer (10.10.11 16:13 Uhr)

    […] dem Rest werd ich einen Schal in Fingerstrick-Technik anfertigen, hab in einem Blog die Anleitung dafür gefunden, wobei das Prinzip so simpel ist, dass man außer der Idee eigentlich keine weitere […]

  16. seltsam (22.10.11 16:14 Uhr)

    hm..sieht zwar ganz easy aus, aber leider funktioniert das bei mir nicht so. vielleicht noch n zwischenschritt anzeigen wäre toll!

    ganz schön doof, so easy sachen zu posten und dann die anleitung nicht richtig anzugeben!

  17. seltsam (22.10.11 16:22 Uhr)

    Hier eine animierte (leichtere anleitung)!
    http://www.youtube.com/watch?v=aKMnPZK1_LA

  18. Sandra Dern (13.11.11 15:29 Uhr)

    Eine ganz klasse Idee ist das. Das kriegen auch schon kleine Kinderhände hin!! Einfach genial! 1000 Dank fürs Anleiten!
    Liebe Grüsse, Sandra

  19. Ein Modelabel mit Kultstatus – VERAEN! « Casa colorata (16.11.11 21:46 Uhr)

    […] mehr über VERAEN erfahren möchte, der sollte sich mal auf der Homepage umschauen oder auf dem DaWanda-Blog in das Interview mit Anne klicken. Dort findet ihr übrigens eine tolle Strickanleitung ganz ohne […]

  20. Sarah (21.11.11 12:40 Uhr)

    Vielen Dank für Eure lieben Kommentare. Wir freuen uns, dass die Anleitung so gut ankommt und wünschen weiterhin gutes Gelingen beim Finger-Stricken.

  21. anna-magdalena von æmpersand/ (05.03.12 16:24 Uhr)

    hej hej anne,
    schön dich hier zu lesen. und deinen shop, I LIKE!!! bin jetzt auch hier.
    liebe grüße,
    anna

  22. PRESS WEB | VERAEN (02.04.12 09:48 Uhr)

    […] Carpe DIYem-Interview & Strickschal-DIY mit VERAEN AUF DAWANDA […]

  23. jaFu (14.08.12 14:12 Uhr)

    das habe ich als kleines kind von meiner oma schon gelernt.. damals hab ich nach dem verstricken, das ganze nochmal verstrickt und daraus wurden dann türteppiche… also die wurden unten an die tür gelegt, damit keine kalte luft rein kommt…

Kommentar