DIY: Blumen-Shopper

tasche

.

Mit dem verspielten Blumen Beutel habt Ihr bei jedem Einkauf einen kleinen Hingucker bei Euch und werdet gleichzeitig zum Öko-Shopper, indem Ihr Plastiktüten den Kampf ansagt!

.

Brigitte Heitland, Verkäuferin des Shops Quilted-Design, zeigt Euch, wie man im Handumdrehen selber solch einen Beutel zaubern kann. >> Zur Anleitung

.

.

.

.

.

.

.

.

.

Und das brauchst Du:

.

– ca. 20 cm Blumenstoff: hier Suzani von K. Fasset

– ca. 40 cm naturfabener Uni, mindestens 110 cm breit

– Reste in verschiedenen Grüntönen

Baumwollvlies, etwa 48 cm x 60 cm

Unsichtbares Nähgarn ist hilfreich, aber kein Muss

.

Los geht’s (PDF Download):

Vorbereitung

Schneidet aus dem Blumenstoff für die Träger 2 mal 45 cm x 9 cm Blumenstoff, der Rest bleibt für die Applikation. Achtet darauf, dass Ihr Euch acht ganze „Blüten“ im Stoff erhaltet, da diese später für die Taschenaußenseite gebraucht werden.

Teilt den naturfarbenen Stoff in vier gleichmäßig breite Rechtecke (also ca. 40 cm * 27,5 cm)

Schneidet aus dem Vlies: 2 Teile 30 cm x 40 cm und für die Träger 2 mal 43 cm x 4 cm

1) Taschenaußenseiten

blumen.
Schneidet aus dem Blumenstoff 8 Blüten aus, die Ihr auf die Tasche appliziert. Aus den grünen Resten 4 Blätter (Form nach eigenem Geschmack) und für die Stängel aus grünen Resten 8 Schrägstreifen, 3 cm breit und ca. 20 cm lang, schneiden.

.

.

.

.

.

.

.

blume ausschnitt.

.

Legt die Teile grob auf die beiden Taschenhälften, fixiert diese mit Stecknadeln und steppt die Schrägstreifen für die Stängel wie gezeigt auf den Taschenvorderseiten fest.

.

.

blume

.

Bügelt nun die Schrägstreifen so um, dass Eure Nahtzugaben überdeckt sind und appliziert die Stängel auf. Blätter und Blüten ebenfalls aufapplizieren. Unsichtbares Garn ist hierfür besonders geeignet.

.

.

.

blume 3

.

Montiert das Vlies auf der Rückseite der Tasche (hilfreich hierfür ist Sprühkleber) und fixiert die Vorderseite, indem Ihr in den Nahtlinien der Applikation steppt (möglichst mit unsichtbarem Nähgarn).

.

.

.

.

Bügelt die beiden äußeren Taschenteile und scheidet diese nun auf ein exaktes Maß von 35 cm Höhe und 27,5 Breite zu. Legt die beiden Teile rechts auf rechts aufeinander und schließt die Seitennähte und die Unterseite.

.

2) Tascheninnenseiten (Inlett)

Schneidet das Inlett auf ein exaktes Maß von 34,5 cm Höhe und 27 cm Breite zu (ist etwas kleiner, damit es innen keine Falten schlägt). Ihr könnt aus dem restlichen Blumenstoff noch eine kleine Innentasche auf der einen Seite des Inletts anbringen. Jetzt werden die Seitennähte geschlossen. Die Unterseite bleibt noch offen. Nahtzugaben auseinanderbügeln und den Schlauch wenden.

3) Träger

Der Länge nach rechts auf rechts zur Hälfte zusammenlegen und die offene Längskante nähfußbreit schließen. Schlauch wenden, Vlies einziehen, bügeln und den Träger mit Stepplinien parallel zur Längskante festigen.

4) Tasche zusammensetzen

henkel

.

Markiert an der Oberkante der Tasche, jeweils 8 cm von der Seitennaht entfernt, die Mittelpunkte für die Träger und steckt sie rechts auf rechts auf den Taschenvorderteilen fest.

.

.

.

.

.

.

.

stoff

.

Dreht die Taschenaußenseite jetzt auf links, der Schlauch des Inletts bleibt auf rechts: Der Schlauch wird in die Tasche geschoben, Oberkanten festgesteckt und mit 0,75 cm Nahtzugabe zusammengesteppt.

.

.

.

.

stoff2

Alles wenden, Inlett-Schlauch aus der Außentasche „herausziehen“ (liegt jetzt links auf links) und Unterkante schließen und versäubern.

.

.

.

.

.

.

.

henkel2

.

.

Inlett in die Tasche schieben, Oberkante bügeln und knappkantig absteppen. Und FERTIG!

.

.

.

mail.google.com

.

Brigitte Heitland ist Textildesignerin und entwirft und näht Quilts, Taschen und Accessoires. Auch die dazugehörigen Anleitung stammen von ihr.

Falls doch gerade die Zeit zum Selbernähen fehlt, dann einfach mal bei DaWanda nach Beuteln stöbern und noch viele tolle andere Dinge entdecken!

Möchtest Du uns auch Deine Anleitung schicken? Fülle einfach die Vorlage aus (hier herunterladen, gute Fotos nicht vergessen!) und schicke sie uns an [email protected]

Wenn Dir der Artikel gefallen hat, setze einen Bookmark oder teile ihn mit Freunden:

Beitrag von jenny

geschrieben am 21.09.2010 um 14:54 Uhr.

Kommentar