DIY: Haarbändiger mit Spitze

teaser

Eni von mein Morgenstern zeigt euch im heutigen Dienstags-DIY, wie man mit einem Teil eines schönen Spitzendeckchens, Filz und einem Haarreif einen wundervollen Haarbändiger macht, welcher mit Sicherheit ein Blickfang zu jedem Outfit ist!


Los geht’s!
Ich liebe geklöppelte Spitzendeckchen und ich liebe Haarbändiger und als ich vor einer ganzen Weile dieses zauberhafte Deckchen in den Händen hielt, war sofort klar, das wird ein Haarbändiger, irgendwie. Ich habe ja schon eine Menge Haarbändiger angefertigt und meistens mit Gummiband. Diesmal wollte ich aber kein Gummiband, da ich den Bändiger auch mit offenen Haaren tragen wollte und da finde ich so ein Gummiband irgendwie nicht passend. Dann eben mit einem schmalen Haarreif. Den findet man im Drogerieladen des Vertraues für kleines Geld und dann kann man schon loslegen.


Du brauchst:

 

So wird es gemacht:

1.Als allererstes wird das Deckchen auf den einen Filzstreifen aufgenäht. Das kann man wunderbar mit der Hand machen. Schön gleichmässig, damit es glatt aufliegt.
2. Nun wird der Filz mit dem Deckchen auf den restlichen Filz gelegt (quasi doppelt wie auf dem Bild), festgesteckt und dann ringsum ausgeschnitten. Nicht zu knapp und der Form nach.
3. Als nächstes werden die beiden Filzteile zusammengenäht. Auch das geht wunderbar mit der Hand (siehe Bild). Einmal ringsum, vorne und hinten unbedingt eine kleine Öffnung lassen, denn da wird später der Reif durchgeschoben.

2

4. Wer mag, kann jetzt noch Knöpfe an gewünschte Stellen anbringen. Ich habe zwei übereinandergelegt und aufgenäht, das sieht besonders witzig aus, finde ich.
5. Als letztes wird der Reif zwischen beide Filzteile geschoben. Einfach da, wo ihr die Lücken freigelassen habt, den Reif durchschieben. Dann kann man sich das Deckchen dahin schieben, wo man es haben mag. Lasst die Öffnungen nicht zu groß, sonst rutscht es immer hin und her.

Fertig ist der Spitzenhaarbändiger. Ich finde ihn unglaublich schön. Das Deckchen kommt so richtig schön zur Geltung. Solch liebevolle Handarbeit darf ruhig gesehen werden und als Haarbändiger wird sie das und durch den Filz trägt es sich ganz weich und angenehm. Das witzigste ist, dass man quasi immer wieder wechseln kann. Wenn man mehr als ein Deckchen hat, kann man mehrere anfertigen, denn durch die Lücken kann ja immer wieder gewechselt werden. So hat man quasi mehrere Haarbändiger ein einem. Also ran an die Haarreifen, Spitzendeckchen und Nähnadeln. Haarbändiger braucht die Welt. Wunderhaft und Wunderschön!!!


Hier könnt ihr direkt auf DaWanda passendes Material finden:


 

blog

Eni Mai, die kreative Dame hinter mein Morgenstern, lebt in Süddeutschland und teilt auf ihrem Blog mit der Welt ihr buntes Leben und ihre fantastischen Kreationen. Sie ist staatlich geprüfte Modedesignerin, näht wunderbare Kleidungsstücke und stellt in Kleinserien tolle Taschen, Handgelenkschmeichler und andere Dinge her, die den Alltag schöner und farbenfroher machen. Auf ihrem Blog könnt Ihr auch immer wieder tolle Anleitungen wie diese hier finden oder sehen, wie es in Enis toller Retrowohnung aussieht.

Danke nochmal für Dein DIY, liebe Eni!

Möchtet Ihr Eure Anleitung bei uns im Blog sehen? Dann füllt einfach die Vorlage aus (hier herunterladen) und schickt sie uns an anleitung@dawanda.com. Gute Fotos nicht vergessen!


Wenn Dir der Artikel gefallen hat, setze einen Bookmark oder teile ihn mit Freunden:

Beitrag von Luisa

geschrieben am 29.01.2013 um 10:00 Uhr.

Über Luisa

Lu näht und bastelt für ihr Leben gerne und liebt alle Selbermach-Projekte, die das Leben bunter und schöner machen. » Mehr von Luisa

2 Kommentare

  1. Jutta Rehfeld-Dubberstein (05.02.13 09:42 Uhr)

    Hallo, einfach tolle Ideen hast Du. leider ist das stricken nicht mehr mein Ding und bin für die etwas groberen Sachen zuständig wie Tiffany allerdings auch Ketten. Die Perle ist zur Sucht geworden, ich muss mich ganz schön bremsen sonst nimmt es überhand. Mach weiter so ganz toll bin auch in DaWanda zu finden unter Mein kleines Glaskunstlädchen Tschüß und liebe Grüße auch aus Berlin

  2. Haare stylen mit dem gewissen DIY-Extra | Klasse-welt (18.12.13 08:15 Uhr)

    […] DIY – Anleitungen die Tipps zur Herstellung geben können. Omas Spitzendeckchen kann zu einem Haarreif in Haubenoptik werden. Mit Tüll und Schleifenband kann man tolle Haarklammern herstellen. Auch für Häkelfreunde […]

Kommentar