Advents-DIY: Confiture Caramel au Beurre Sale

Heute ist der dritte Advent und wir freuen uns sehr, Euch wieder ein Advents-DIY zu präsentieren. Fotografin und Patissière Kathrin zeigt Euch wie man ein wunderbares Gastgeschenk zaubern kann – eine Karamellkonfitüre. In ihrem Blog zeigt sie regelmässig fein in Szene gesetzte Rezepte mit traumhaften Fotos, die einen mit ihrer sphärischen Stimmung in ihren Bann ziehen. Lebensmittel wie Johannesbeeren, Minze, Schokolade und Nüsse entwickeln ein Eigenleben und werden von Kathrins ruhiger Hand in einen neuen Kontext gebracht. Schaut unbedingt mal in ihrem Blog PHOTISSERIE vorbei – es lohnt sich. Wir wünschen Euch einen tollen dritten Advent und viel Spaß beim Nachmachen.

Ihr braucht:

300g Zucker
6 EL Wasser
240g Butter
5g Salz
200g Sahne

Zucker und Wasser in einen Topf geben und auf kleiner Flamme solange köcheln lassen bis ein goldbrauner Karamell entsteht. Butter in kleine Stücke schneiden und nach und nach zugeben. (Vorsicht das kann spritzen und der Zucker ist sehr heiß).

Salz zugeben und nun ca. 2 Minuten köcheln lassen, bis die Butter und das Karamell sich vermengt haben und eine trübe Masse entsteht. Topf von der Flamme nehmen und nun die vorgewärmte Sahne hinzugeben und gut verrühren.

In Gläser füllen und abkühlen lassen. Im Kühlschrank aufbewahrt hat die Konfitüre eine schön, streichbare Konsistenz.

Fertig ist das perfekte Geschenk! Die Confiture Caramel au Beurre Sale sehr gut zu verschenken ist, wenn man sie in kleine Glässchen füllt. Haltbar ist sie ungeöffnet mindestens drei Monate.

PS. Zu Vanilleeis schmeckt sie ganz herrlich!

 Kathrin sagt über sich selbst: “Man nehme: ein Photographiestudium, füge eine Ausbildung zur Patissière hinzu, verrühre das Ganze mit einer ordentlichen Portion Entdeckungslust und enthält… eine  PHOTISSIÈRE! Nach meinem Studium in Deutschland habe ich meine sieben Sachen gepackt (zwei davon waren Photoapperat und Kitchenaid) und bin nach Paris gezogen um das Handwerk der französischen Pâtisserie zu lernen. PHOTISSERIE ist die Verbindung meiner beiden Berufe, eine  Kombination aus Photographie und Pâtisserie und zeigt, was mein kulinarisches Herz und Auge erfreut!”
Kathrin wohnt mittlerweile in München und arbeitet als freiberufliche Fotografin und liebt den Duft von Karamell.


Wenn Dir der Artikel gefallen hat, setze einen Bookmark oder teile ihn mit Freunden:

Beitrag von Anna

geschrieben am 11.12.2011 um 12:15 Uhr.

Über Anna

Anna ist Social-Media-Expertin, DIY-Fräulein und absolut Hundeverrückt. » Mehr von Anna

8 Kommentare

  1. TanteRina (11.12.11 14:20 Uhr)

    mmmmmmhhh… klingt lecker und sehr feine fotos =)

  2. Andrea (20.12.11 18:11 Uhr)

    Ich habe es ausprobiert und obwohl es mein erstes Karamell war ist es gelungen.
    Aber kann mir auch jemand sagen wie lange das geöffnete Glas im Kühlschrank stehen darf?Muss es kochend in das Glas wie bei Marmelade damit es solange hält?
    Vielen Dank für das tolle Rezept!!!!

  3. LuLu (20.12.11 21:29 Uhr)

    Also irgendwas muss bei mir schief gelaufen sein: Das Karamell wurde nicht karamellbraun, sondern ist eher gelb geblieben. Aber es schmeckt wie Karamellbonbons, also tu ich so, als ob es gelb sein sollte.
    Trotzdem vielen Dank für das Rezept.

  4. verena's needlework (22.12.11 01:16 Uhr)

    Das klingt nicht nur lecker, das schmeckt ja wahrlich unverschämt lecker!!! Hab heute die doppelte Menge gemacht, damit nicht alles verschenkt wird, sondern für uns auch noch was übrig bleibt (aber 3 Monate werden die Gläschen ganz sicher nicht ungeöffnet bleiben …) … ;-)
    Ganz herzlichen Dank für dieses super leckere Rezept!!!!!!!!! :-D

  5. Stepsie82 (22.12.11 13:23 Uhr)

    Hm… also irgendwie
    mach ich was falsch es kocht nun schon eine viertel Stunde, aber da wird absolut nix braun….hilfeee was mach ich falsch?

  6. Stepsie82 (22.12.11 14:31 Uhr)

    Sooooorrrryy… falscher Alarm
    Die alte “Rührerin” hat jetzt raus bekommen wo der Fehler war ;)
    Es ist mir nun nach dem dritten Versuch (zwischenzeitlich ist es mir zu dunkel geworden *grummel) gelungen *freudenstrahl*

    Vielen dank für das endsleckere Rezept!!!
    Herzliche Grüße und frohe Weihnachten

  7. To do Liste 2012 mit Hilfeschrei | fraubrause (11.01.12 09:45 Uhr)

    [...] Autokissen Luftballonball Häkeldecke für den kleinen Mann fertigmachen *augenroll Ärmellätzchen Caramelbutter Bettwäsche nähen Oreo Eis [...]

  8. Advents-DIY: Weihnachtliche Tischdeko (30.07.13 12:54 Uhr)

    [...] uns das Rezept für Schoko Woopies verraten und Kathrin von PHOTISSERIE mit ihrer Karamellbutter das perfekte Gastgeschenk gezaubert hat, präsentiert Euch heute Renate vom Blog titatoni [...]

Kommentar